Sie befinden sich hier:

MITGLIEDER-
ORGANISATIONEN

 

Kartensuche

MITGLIEDERSUCHE

MitgliederverzeichnisErweiterte Suche
 

News

15.02.2018

Swisscross - Dr. Enrique Steiger

Aufgrund der Nachfragen zum Referat von Herr Dr. Enrique Steiger nach dem SVIT Forum, dürfen wir...

02.02.2018

SVIT Forum 2018 - ein erfolgreicher "Neustart"

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Teilnahme und Begeisterung am diesjährigen - neuen - Forum in...

 

Andreas Schlecht übernimmt das Präsidium von Thomas Graf

Symbolträchtiger und freundschaftlicher Handschlag an der diesjährigen Generalversammlung des SVIT Bern vom 15. September 2016 in der Berner Cinématte: Thomas Graf, seit fünf Jahren Präsident des Immobilien-Berufsverbands SVIT Bern, übergab die Amtsgeschäfte offiziell seinem Nachfolger, dem bisherigen Vizepräsidenten Andreas Schlecht. Dieser war an der letztjährigen GV zum designierten Präsidenten ab Verbandsjahr 2016/17 gewählt worden.

 

«Die „SVIT-Bern-Familie“ hat sich enorm entwickelt und Einiges bewegen können», bilanzierte Thomas Graf, der sich während 22 Jähren im Vorstand des SVIT Bern engagiert hatte. Graf erinnerte an die Lancierung der Immobilienzeitung Immobest, an die Entwicklung der beliebten Berner Eigenheimmesse oder an die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Feusi Bern, dank welcher neue Angebote im Aus- und Weiterbildungsbereich geschaffen werden konnten. «Wir sind heute ein dynamischer Berufsverband mit qualifizierten Mitgliedern, professionellen Strukturen und einem attraktiven Dienstleistungsangebot», so Graf. «“SVIT Bern“ ist das Gütesiegel im regionalen Immobiliengeschäft.»

 

Der neue SVIT-Bern-Präsident Andreas Schlecht will den eingeschlagenen Weg weiterführen: Die Förderung des Branchennachwuchses liegt dem Immobilienverband auch künftig besonders am Herzen: «Unsere immofuture-Kampagne soll einerseits Immobilienfirmen motivieren, selber Lehrstellen zu schaffen, und andererseits junge Menschen auf die vielseitige Ausbildung im Immobilienbereich aufmerksam machen», erklärt er. Andreas Schlecht freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Vorstand und den Mitgliedern: «Im SVIT Bern verstehen wir uns als Mannschaft, die gemeinsam trainiert, damit jeder Einzelne für den beruflichen Wettbewerb topfit wird, ist und bleibt.»