Sie befinden sich hier:

MITGLIEDER-
ORGANISATIONEN

 

Kartensuche

MITGLIEDERSUCHE

MitgliederverzeichnisErweiterte Suche
 
06.06.2016

Der neue Sachbearbeiter-Integralkurs

Die SVIT Swiss Real Estate School bietet neu einen integralen Sachbearbeiterkurs in Bewirtschaftung...

02.06.2016

SVIT News Juni 2016

Die aktuellsten Neuigkeiten aus dem Verband und seiner Gesellschaften finden Sie ab sofort in den...

 

Swiss Real Estate Campus 2016

 

MietRecht Aktuell

Die Publikation für Profis - jetzt hier abonnieren

 

SwissCaution: Ihr Partner für die Mietkaution ohne Bankdepot

Einfach, praktisch und schnell!

Jedes Jahr vertrauen uns mehr als 40'000 neue Mieter und 2'000 Hausverwaltungen!

Mehr dazu

 

SVIT-Channel

 

XING-Gruppe

Werden Sie Mitglied in der XING-Gruppe des SVIT Schweiz.

 

News

Montag, 19. Oktober 15

Eidgenössische Wahlen 2015: Ein sonniger Sonntag für die Immobilienwirtschaft

Philipp Müller, FDP, Aargau

Thierry Burkart, FDP, Aargau

Thomas Burgherr, SVP, Aargau

Adrian Amstutz, SVP, Bern

Urs Gasche, BDP, Bern

Hans Grunder, BDP, Bern

Sebastian Frehner, SVP, Basel-Stadt

Christian Luscher, PLR, Genève

Hugues Hiltpold, PLR, Genève

Guillaume Barazzone, PDC, Genève

Benoît Genecand, PLR, Genève

Peter Schilliger, FDP, Luzern

Pirmin Schwander, SVP, Schwyz

Hermann Hess, FDP, Thurgau

Olivier Feller, PLR, Vaud

Claude Béglé, PDC, Vaud

Der Immobilienwirtschaft nahestehende Parlamentarier sind in der Legislatur 2016–2019 im Nationalrat stärker vertreten als in der zu Ende gegangenen. Der SVIT Schweiz ist erfreut über den Ausgang des Wahlsonntags.

 

Der SVIT Schweiz hat im Wahlkampf um die 200 Sitze im Nationalrat insgesamt 26 Kandidaten mit engem Bezug zur Immobilienwirtschaft aus total 12 Kantonen zur Wahl empfohlen und unterstützt. Ausserdem warben die regionalen SVIT-Mitgliedorganisationen für diese und weitere Kandidaturen in ihren betreffenden Kantonen.

 

Der Ausgang des Wahlsonntags ist für die Immobilienwirtschaft äusserst positiv: 18 der vom SVIT Schweiz empfohlenen Kandidaten schafften die Wahl bzw. die Wiederwahl in den Nationalrat. Der Verband der Immobilienwirtschaft ist sehr erfreut über den Ausgang des Wahlkampfs, in dem sich der SVIT Schweiz verstärkt engagiert hatte.

 

Insgesamt gehen die bürgerlichen Parteien gestärkt aus den Wahlen hervor. Dies lässt erwarten, dass das Parlament dem bisherigen Trend zu mehr Staat und mehr Regulierung am Wohn- und Immobilienmarkt Einhalt gebieten wird.