Sie befinden sich hier:

MITGLIEDER-
ORGANISATIONEN

 

Kartensuche

MITGLIEDERSUCHE

MitgliederverzeichnisErweiterte Suche
 
09.01.2018

Telefonstörung behoben

Geschätzte SVIT Interessierte und Mitglieder. Gemäss Netzbetreiber IP-Telefonie konnte die...

07.12.2017

OWI Herbst 2017: Anhaltende Überproduktion am Schweizer Mietwohnungsmarkt

Der Mietwohnungsmarkt der Schweiz entspannt sich weiter. Die Insertionszeiten auf...

 

MietRecht Aktuell

Die Publikation für Profis - jetzt hier abonnieren

 

SwissCaution: Ihr Partner für die Mietkaution ohne Bankdepot

Einfach, praktisch und schnell!

Jedes Jahr vertrauen uns mehr als 40'000 neue Mieter und 2'000 Hausverwaltungen!

Mehr dazu

 

SVIT-Channel

 

XING-Gruppe

Werden Sie Mitglied in der XING-Gruppe des SVIT Schweiz.

 

News

Dienstag, 09. Dezember 14

homegate.ch-Mietindex: Im November steigen die Angebotsmieten in der Schweiz weiter

Die Angebotsmieten in der Schweiz steigen im November um 0.27 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr resultiert ein Anstieg von 2.18 Prozent. Der homegate.ch-Index «Schweiz» steht bei 112.7 Punkten. Einzig im Kanton St. Gallen sinken die Mieten um 0.45 Prozent.

Zu diesem Ergebnis kommt der homegate.ch-Angebotsmietindex, der vom Immobilienportal homegate.ch in Zusammenarbeit mit der Zürcher Kantonalbank (ZKB) erhoben wird. Er misst die monatliche, qualitätsbereinigte Veränderung der Mietpreise für neue und wieder zu vermietende Wohnungen anhand der aktuellen Marktangebote. 

Entwicklung in den einzelnen Kantonen

Zürich

Im November steigen die Angebotsmieten im Kanton Zürich um 0.52 Prozent auf einen Indexstand von 115.4 Punkten. Betrachtet man den Vorjahresmonat so resultiert ein Anstieg von 2.58 Prozent.

Bern

Im Kanton Bern steigen die Mieten um 0.18 Prozent auf einen Indexstand von 109.6 Punkten. Vergleicht man den Vorjahresmonat steigen die Angebotsmieten um 2.81 Prozent.

Luzern

Die Angebotsmieten im Kanton Luzern steigen um 0.34 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat steigen die Mieten um beträchtliche 4.27 Prozent.

Solothurn

Im Kanton Solothurn bleiben die Angebotsmieten unverändert auf einem Indexstand von 109.4 Punkten. Im Vergleich zum Vorjahresmonat steigen die Mieten um 2.05 Prozent.

Basel-Stadt und Basel-Land

In den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Land steigen die Angebotsmieten um 0.18 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr steigen die Mieten um 2.25 Prozent.

St. Gallen

Die Angebotsmieten im Kanton St. Gallen sinken um 0.45 Prozent auf einen Indexstand von 110.4 Punkten. Im Vergleich zum Vorjahresmonat steigen die Mieten um 1.19 Prozent.

Aargau

Der Kanton Aargau bleiben die Angebotsmieten unverändert auf einem Indexstand von 108.9 Punkten. Im Vergleich zum Vorjahresmonat resultiert ein Anstieg von 1.49 Prozent.

Thurgau

Im Kanton Thurgau bleiben die Angebotsmieten unverändert auf einem Indexstand von 111.0 Punkten. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sinken die Mieten um 0.72 Prozent.

Tessin

Im Kanton Tessin steigen die Angebotsmieten um 0.47 Prozent auf einen Indexstand von 107.5 Punkten. Im 12-Monate-Vergleich steigen die Preise um 0.19 Prozent.

Genf und Waadt

In den Kantonen Genf und Waadt steigen die Angebotsmieten um 0.91 Prozent auf einen Indexstand von 121.5 Punkten. Im Vergleich zum Vorjahresmonat steigen die Angebotsmieten um beträchtliche 3.58 Prozent.

Qualitätsbereinigung

Die Entwicklung der Angebotsmietpreise für die Schweiz wird um die unterschiedliche Qualität, Lage und Grösse der Wohnungen korrigiert. Der Vorteil dieser so genannten hedonischen Methode liegt darin, dass die wirkliche Mietpreisentwicklung für neue und wieder zu vermietende Wohnungen auf homegate.ch abgebildet wird. Der homegate.ch-Angebotsmietindex ist der einzige qualitätsbereinigte Mietpreisindex der Schweiz.

Weitere Informationen sowie unsere aktuellen Grafiken erhalten Sie unter: