Geschäftsmiete

Best Practice bei Verträgen und Rechtsfragen

Es geht um Erkennen und Vermeiden von Hindernissen, welche sich einem im Zusammenhang mit Umbauten stellen können. Dann werden auch geschickte (vertragliche) Möglichkeiten gezeigt, die sich für die Zwischennutzung von Geschäftsliegenschaften bieten.

Von den drei versierten Referenten erfahren Sie, wie die Gerichte mit diesen Themen umgehen und wie Sie sich als Immobilienbewirtschafter geschickt verhalten können.

Zielpublikum
Fachleute aus den Bereichen der Immobilienbewirtschaftung und -treuhand. Eigentümer und deren Vertreter.

Referenten
- Hans Bättig, Fürsprecher, Krneta Gurtner, Bern
- Tobias Kunz, Rechtsanwalt, Zürich
- Florian Rohrer, Rechtsanwalt, Rohrer Müller Partner Rechtsanwälte, Zürich

Datum

bis

Standort

Renaissance Zürich Tower Hotel
Turbinenstrasse 20
8005 Zürich
Schweiz

Programm

09:00 Erster Teil

Tücken und Fallstricke beim Kauf von Liegenschaften, die umgebaut werden sollen (HB)
- Was ist im Rahmen der «Due Diligence» abzuklären?
- Gehen Sperrfristen auf den Erwerber über?
- Das Kreuz mit der Nettorendite

Umbauprojekt und Sperrfristen (FR)
- Wie geht man vor, wenn man eine Sperrfrist läuft
- Vorgehen, wenn der nächste Kündigungstermin nach dem geplanten Umbautermin liegt
- Weitere Lösungen zu Fragen mit speziellen Fristen, die einen Umbau verhindern könnten

Zwischennutzung(TK)
- Erstreckungsausschlussgrund Umbau- oder Abbruchvorhaben
- Pop Up-Stores statt leere Ladenflächen
- Gebrauchsleihevertrag – Abgrenzung zum Mietvertrag

13.15 Zweiter Teil

Der dringende Eigenbedarf gemäss Art. 261 OR bei Umbau der gekauften Liegenschaft (HB)
- Für wen kann Eigenbedarf geltend gemacht werden?
- Liegt ein dringender Eigenbedarf vor, wenn der Erwerber die Liegenschaft nur teilweise selber nutzen will?
- Wann schliesst der dringende Eigenbedarf eine Erstreckung aus?

Mietermarkt: Attraktive Goodies in Mietverträgen  (TK)
- Einseitiges Kündigungsrecht a.k.a. Early Break
- Beteiligung an Mietereinbauten
- Staffelung, mietzinsfreie Zeit, zeitlich begrenzte Reduktion

Der bauende Nachbar (FR)
- Anspruch der Mieter
- Legitimation für Baurekurs
- Anspruch auf Schadenersatz des Nachbars aus Art. 679a ZGB
- Nachbarrechtliche Vereinbarungen

***

Seminarbeitrag
Fr. 783.– (SVIT-Mitglieder), Fr. 972.– (übrige Teilnehmende) inkl. MWST
Darin inbegriffen sind: Seminarunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen.

An- bzw. Abmeldekonditionen
Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Die Anmeldungen werden in chronologischer Reihenfolge berücksichtigt.
Kostenfolge bei Abmeldung: Eine Annullierung (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, bis 7 Tage vorher wird die Hälfte der Teilnehmergebühr erhoben. Bei Absagen danach wird die volle Gebühr fällig. Ersatz-Teilnehmende werden ohne zusätzliche Kosten akzeptiert.
Programmänderungen aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Jetzt anmelden!
Zur Onlineanmeldung
Jetzt anmelden!
Zur Onlineanmeldung

Seminarflyer Geschäftsmiete

Seminare

Die SVIT Swiss Real Estate School bietet für Immobilienfachleute eine breite Palette an Tages-und Abendseminaren an.

Gesamtlehrgänge Immobilien

Vorbereitende Lehrgänge zu eidgenössischen Prüfungen im Immobilienwesen. Anmeldungen für die Lehrgänge 2020/21 werden angenommen.

Ihre Ansprechperson

Boris Fejfar
Leiter Schulwesen
T: +41 44 434 78 97
SVIT Swiss Real Estate School AG
Puls 5
Giessereistrasse 18
8005 Zürich