Polizei und Wirtschaft gemeinsam gegen Einbruch

Am kommenden 28. Oktober ist der «5. Nationale Tag des Einbruchschutzes». Der Verein Sicheres Wohnen Schweiz setzt sich für die Sensibilisierung des Themas ein.

Am kommenden 28. Oktober ist der «5. Nationale Tag des Einbruchschutzes». Der SVIT macht als Gründungsmitglied des Vereins Sicheres Wohnen Schweiz (SWS) zusammen mit der Polizei und der Wirtschaft auf die Notwendigkeit eines erhöhten Einbruchschutzes in Wohn- und Gewerbeliegenschaften aufmerksam und möchte sowohl Eigentümer als auch Mieterinnen und Mieter für die Bedeutung des Einbruchschutzes sensibilisieren. Nach der Zeitumstellung am Wochenende ist es abends wieder früher dunkel, und Einbrecher können im Schutz der Dämmerung eindringen, während die Bewohnerinnen und Bewohner noch ausser Haus sind. Umso wichtiger ist es, der Bevölkerung die Präventionsmöglichkeiten im Bereich Einbruch näher zu bringen.

Der Nationale Tag des Einbruchschutzes ist trotz der momentan rückläufigen Anzahl Einbrüche und Einschleichdiebstähle notwendig. Täglich kommt es in der Schweiz durchschnittlich zu 90 Einbrüchen und 24 Einschleichdiebstählen. Das heisst, jeden Tag dringen Einbrecher über Haus- und Wohnungstüren, durch Fenster im Parterre oder Keller sowie über Terrassen- oder Balkontüren in fremde Räume ein und bestehlen die abwesenden Bewohnerinnen und Bewohner.

Auf der Seite des SWS erfahren Sie mehr zum «Nationalen Tag des Einbruchschutzes» sowie zu Einbruchschutzprodukten und zur Beratung durch die Vereinsmitglieder.

SVIT Portrait

Bildung, Netzwerk, politisches Engagement, Knowhow und innovative Services – in diesen fünf Bereichen agiert der SVIT als Wegbereiter.

Services

Der SVIT bietet seinen Mitgliedern eine breite Palette an Dienstleistungen