Die neuesten vom Bundesrat erlassenen Covid-Massnahmen berühren auch die Tätigkeit der Immobilienwirtschaft. Es sind Mindestregeln, die durch allfällige strengere Erlasse der Kantone ergänzt werden. Der SVIT passt seine Empfehlungen an die Massnahmen des Bundes an.

Der Bundesrat hat am Mittwochnachmittag, 28. Oktober 2020 die Massnahmen zum Schutz vor dem Corona-Virus verschärft. Die Massnahmen gelten unbefristet und mehrheitlich ab Mittwoch um Mitternacht. Betroffen sind auch verschiedene Bereiche der Immobilienwirtschaft:

  • Maskenpflicht in den Aussenbereichen von Einrichtungen und Betrieben
  • Maskenpflicht am Arbeitsplatz, es sei denn, der Abstand zwischen den Arbeitsplätzen kann eingehalten werden (z.B. Einzelbüros).
  • Verbot von Veranstaltungen und Versammlungen mit mehr als 50 Personen
  • Einschränkungen für Restaurants und Betriebsverbot von Diskotheken und Tanzlokalen
  • Bildungseinrichtungen: Präsenzunterricht der SVIT School ist ab 2. November 2020 verboten

Hier finden Sie die Empfehlungen des SVIT.

SVIT Portrait

Bildung, Netzwerk, politisches Engagement, Knowhow und innovative Services – in diesen fünf Bereichen agiert der SVIT als Wegbereiter.

Services

Der SVIT bietet seinen Mitgliedern eine breite Palette an Dienstleistungen