Insertionsdauer verlängert sich weiter

Die Zahl der im Internet inserierten Mietwohnungen ist in der Periode vom Oktober 2018 bis September 2019 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,4% auf knapp 400’000 Mietwohnungsinserate gestiegen. Trotz der Angebotsausweitung blieb die durchschnittliche Insertionsdauer landesweit bei 35 Tagen konstant. Dies weist auf eine ebenfalls gestiegene Nachfrage nach Mietwohnungen hin. Besonders bemerkenswert ist, dass sich die Insertionsdauer von kleinen, günstigen Wohnungen durch eine Ausweitung des Angebots in 10 der untersuchten 12 Städten verlängerte. Das notorisch knappe Angebot in diesem Segment entschärfte sich damit teilweise deutlich.

Der vom Schweizerischen Verband der Immobilienwirtschaft SVIT Schweiz und dem Swiss Real Estate Institute der HWZ halbjährlich veröffentlichte Online-Wohnungsindex (OWI) zeigt, dass im Berichtsjahr vom 1. Oktober 2018 bis zum 30. September 2019 eine steigende Nachfrage das deutlich ausgeweitete Angebot an Mitwohnungen gut aufnahm. Die Vermieter mussten mit 35 Insertionstagen eine Wohnung gleich lang im Internet inserieren wie in der Vorjahresperiode (1. Oktober 2017 – 30. September 2018). Die Zahl der ausgeschriebenen Wohnungen stieg mit 6,4% wiederum deutlich, allerdings etwas weniger stark als in der Vorjahresperiode (7,6%). 

Erneut fanden Vermieter in Zürich, Bern, Genf und Lausanne mit 18, 20 und je 22 Tagen am schnellsten einen Mieter. Am längsten mussten sich Vermieter wiederum in Lugano (57 Tage) und St. Gallen (36 Tage) gedulden. Im Segment der preiswerten Wohnungen mit einem monatlichen Bruttomietzins von unter CHF 1500 verlängerte sich die mittlere Insertionszeit während der vergangenen 2 Jahre in 10 der 12 untersuchten Städte teilweise deutlich. Diese Entwicklung weist auf eine Entspannung in diesem vormals angespannten Marktsegment hin.

Bemerkenswert ist, dass sich die Insertionszeiten in der Mehrheit der Kantone teilweise deutlich verkürzten. Die unterschiedliche Entwicklung von Städten und Kantonen kann dahingehend interpretiert werden, dass sich die Nachfrage von den Städten in die Regionen verlagert. Im Kanton Zug sind die Mietwohnungen nach Massgabe der Insertionszeiten am knappsten (17 Insertionstage), im Tessin ist das Überangebot am grössten (59 Insertionstage). Die markanteste Verkürzung der Insertionszeit weisen die peripheren Kantone Obwalden (-13 Tage), Appenzell Innerroden (-10 Tage) und Glarus (-8 Tage) auf. Die ausgeprägtesten Verlängerungen der Ausschreibungszeit verzeichneten die Kantone Neuenburg (+8 Tage) und Solothurn (+5 Tage).


schweizerkarte OWI

 

OWI April 2018 – März 2019: Studie

OWI April 2018 – März 2019: Daten

OWI April 2018 – März 2019: Grafik Kantone

  • OWI April 2018 – März 2019: Grafik Kantone

Online-Wohnungsindex OWI

Der Online-Wohnungsindex OWI ist eine zeitnahe Messgrösse für die Angebots- und Nachfrageentwicklung auf dem Schweizer Mietwohnungsmarkt

Publikationen

Hier finden Sie informative Dokumente über den SVIT und seine Dienstleistungen sowie die SVIT-Verbandszeitschrift Immobilia zum Download.